Rea Garvey Rea Garveyin Aschaffenburg, Emmendingen, Essen, Leipzig, München, ... Tickets Tickets
Guns N'Roses Guns N'Rosesin Hannover, München, Wien Tickets Tickets
Udo Lindenberg Udo Lindenbergin Berlin, Bremen, Chemnitz, Dortmund, Düsseldorf, ... Tickets Tickets
Simply The Best - Das Musical Simply The Best - Das Musicalin Aachen, Berlin, Bregenz, Essen, Frankfurt, ... Tickets Tickets
Haindling Haindlingin München Tickets Tickets
 
Daniel Harding Dirigiert Mahlers "Titan"

Daniel Harding Dirigiert Mahlers "Titan"

JEAN SIBELIUS Konzert für Violine und Orchester d-Moll, op. 47

GUSTAV MAHLER Symphonie Nr. 1 D-Dur ‚Titan‘


Swedish Radio Symphony Orchestra

Renaud Capuçon Violine

Daniel Harding Dirigent




Die 42. Salzburger Kulturtage beginnen mit einem musikalischen Paukenschlag: zur Eröffnung des Salzburger Musikfestivals im Herbst gastiert mit dem Swedish Radio Symphony Orchestra der führende schwedische Klangkörper mit dem englischen Stardirigenten Daniel Harding in der Festspielstadt. Harding, der bereits mit 21 Jahren am Pult der Berliner Philharmoniker debütierte, ist – zusätzlich zu seinen Verpflichtungen als erster Gastdirigent des London Symphony Orchestras - seit 2007 als Nachfolger von Manfred Honeck Chefdirigent des Rundfunkorchesters aus Stockholm. Außerdem verbindet ihn seit Jahren eine enge Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern, mit denen er wiederholt bei den Salzburger Festspielen, etwa bei ‚Ariadne auf Naxos’, ‚Don Giovanni’ und ‚Le Nozze di Figaro’, begeisterte. In eben dieser Konstellation ist im Sommer eine Einspielung der Violinkonzerte von Brahms und Berg mit keinem geringeren als dem französischen Stargeiger Renault Capuçon als Solist erschienen. Nun ist dieser mit dem Violinkonzert von Jean Sibelius in Salzburg zu erleben. Der 38jährige gehört längst zur ersten Garde unter den Violinvirtuosen und pflegt auf seiner kostbaren ‚Guarnieri del Gesú Panette‘ von 1721, die zuvor Isaac Stern gehörte, einen schlanken, gespannt tragfähigen Ton. Das Violinkonzert von Jean Sibelius besticht durch dunkles Kolorit, folkloristisches Aroma und eindrucksvolle Virtuosität. Dass diese nie bloßen Oberflächenglanz vermittelt, verdankt sie vielleicht der Tatsache, dass Sibelius selbst hervorragend Violine spielte, also genau wusste, wie dem Instrument die feinsten Ausdrucksnuancen zu entlocken sind. Außerdem auf dem Programm steht die erste Symphonie von Gustav Mahler. Dieser gab dem Werk zeitweilig den Beinamen Titan, zog den Titel aber später wieder zurück...

Mometan sind keine Tickets für die Veranstaltung Daniel Harding Dirigiert Mahlers "Titan" verfügbar.