VTG Supercup 2019 Hamburg  /  Tickets

VTG Supercup 2019 Hamburg

Zwei Teilnehmer am FIBA Basketball World Cup 2019 in China und ein in der zweiten Qualifikationsrunde nur hauchdünn gescheitertes Team sind die Gegner der deutschen Herren-Nationalmannschaft beim diesjährigen VTG Supercup in Hamburg. Polen, Tschechien und Ungarn prüfen das Team von Bundestrainer Henrik Rödl kurz vor dem Abflug und werden für die passende Standortbestimmung sorgen, ehe es knapp zwei Wochen später beim World Cup ernst für die DBB-Auswahl wird.

„Polen, Tschechien und Ungarn sind starke Gegner, kurz bevor wir uns auf den Weg zum World Cup machen. Der VTG Supercup ist das wichtigste Element während unserer kurzen Vorbereitung, das werden echte Härtetests. Die Hamburger Basketballfans dürfen sich auf unser WM-Team freuen, das alles geben wird, um nach 2015 den Supercup mal wieder in Deutschland zu behalten. Ich freue mich auf das Turnier in der tollen Atmosphäre der Arena in Hamburg“, meint Bundestrainer Henrik Rödl.

Die Polen, die von Mike Taylor gecoacht werden, der auch bei den Hamburg Towers Headcoach ist und die Arena bestens kennt, qualifizierten sich als Gruppendritter (8/4) der Gruppe J hinter Litauen (11/1) und Italien (8/4) und knapp vor Ungarn (6/6) für den World Cup. Gegen Deutschland sieht die Bilanz mit 16 polnischen Siegen und 21 Niederlagen negativ aus. Das bisher letzte Aufeinandertreffen entschied Polen am 19. August 2017 beim Supercup in Hamburg mit 80:75 für sich. Dennis Schröder überzeugte damals mit 26 Punkten als einziger Deutscher in „double figures“. Polen verfügt über einige hochkarätige Spieler, die in Europa bestens bekannt sind. Ob auch NBA-Center Marcin Gortat (Los Angeles Clippers) noch einmal für sein Heimatland auflaufen wird, steht noch nicht fest. Das Losglück war bei World Cup auf Seiten der Polen, denn die Vorrundengruppe A mit China, Venezuela und der Elfenbeinküste wird allgemein als schwächste angesehen.

Eher noch stärker werden die Tschechen in diesem Jahr erwartet. Mit den beiden herausragenden Akteuren, Tomas Satoransky (Washington Wizards) und dem ehemaligen NBA-Akteur Jan Vesely (Fenerbahce Istanbul) sowie weiteren Hochkarätern ist das Team keinesfalls zu unterschätzen. Beim World Cup haben sie die schwierige Vorrundengruppe E mit den USA, der Türkei und Japan erwischt. Tschechien war eines der ersten Teams überhaupt, das sich für den World Cup qualifizieren konnte. Letztlich landete das Team in Gruppe K auf Platz drei (8/4) hinter Frankreich (10/2) und Russland (8/4). Deutschland hat in bisher fünf offiziellen Vergleichen vier Mal gewonnen, zuletzt am 7. August 2015 in Wetzlar mit 68:61.

Wie schon erwähnt nur knapp scheiterten die Ungarn an einer Qualifikation zum World Cup. Als Vierter in Gruppe J (6/6) blieb ihnen der Weg nach China trotz teilweise starker Leistungen verbaut. So konnte man u.a. gegen Polen und Kroatien Siege landen. Im „Team der Namenlosen“ wirkten vier Akteure in allen zwölf Qualifikationsspielen mit, darunter Guard David Vojvoda (Szolnoki Olaj KK/HUN, 16,8) und Forward Zoltan Perl (Estudiantes/ESP, 10,8). Gegen Deutschland gab es bisher 15 offizielle Länderspiele, von den die Ungarn lediglich vier gewinnen konnten. Am 13. August 2017 gewann Deutschland im bisher letzten Vergleich beim Turnier im russischen Kazan mit 67:65 (Benzing 25, Akpinar 12).

Spielplan VTG Supercup:
Freitag, 16. August 2019
17.30 Uhr: Tschechische Republik – Polen
20.00 Uhr: Deutschland – Ungarn
Sa., 17. August 2019
17.30 Uhr: Ungarn – Polen
20.00 Uhr: Deutschland – Tschechische Republik
So., 18. August 2019
15.00 Uhr: Deutschland – Polen
17.30 Uhr: Tschechische Republik – Ungarn

Mehr anzeigen

Event
Ort
Datum
Tickets
Freitag - 16. August 2019 - VTG Supercup 2019
HAMBURG
edel-optics.de Arena
Freitag, 16.08.2019
17:30 Uhr
nicht buchbar
Tickets ab EUR 23,50
Samstag - 17. August 2019 - VTG Supercup 2019
HAMBURG
edel-optics.de Arena
Samstag, 17.08.2019
17:30 Uhr
nicht buchbar
Tickets ab EUR 23,50
Sonntag - 18. August 2019 - VTG Supercup 2019
HAMBURG
edel-optics.de Arena
Sonntag, 18.08.2019
15:00 Uhr
nicht buchbar
Tickets ab EUR 23,50