Willy Astor Willy Astorin Mannheim, München, Taufkirchen (Vils) Tickets Tickets
Carolin Kebekus - Alphapussy Carolin Kebekus - "Alphapussy"in Düsseldorf, Essen, Göttingen, Graz, Hamburg, ... Tickets Tickets
Hans Klok Hans Klokin Aachen, Aurich, Baden-Baden, Berlin, Bregenz, ... Tickets Tickets
Harry G Harry Gin Bad Kissingen, Berchtesgaden, Berlin, Bonn, Erding, ... Tickets Tickets
Luke Mockridge Luke Mockridgein Aschaffenburg, Augsburg, Bamberg, Berlin, Bremen, ... Tickets Tickets
 
Dear Reader

Dear Reader

Bei Interesse können wir Ihnen gerne Tickets besorgen.

The Rivonia Tour Part II

Cherilyn MacNeil macht unter dem Namen DEAR READER Musik und lebt mittlerweile im Berliner Kreativ-Zentrum ‚du jour’ Neukölln, tourt regelmäßig durch die Republik und den Rest von Europa, erobert Herzen im Sturm, wenn sie auf der Bühne nur den Mund aufmacht und komponiert nicht nur Musik für Berlin Filme, sie zahlt sogar ihre Steuern hier. Und wenn die Distanz erstmal groß genug ist, dann liegt die Beschäftigung mit der fernen Heimat ja geradezu auf der Hand. So erschien sie also im Sommer 2012 hier in unserem Büro und verkündete in ihrem unfassbar guten Deutsch: "Ich fange jetzt mal mit meinem neuen Album an. Es wird überwiegend sehr spärlich zugehen. Hauptsächlich meine Stimme, etwas Piano und Schlagzeug...und dann noch etwas mehr von meiner Stimme. That’s it. Und es wird thematisch um Südafrika gehen." Ende des Zitats. Jetzt, nur zwei Jahreszeiten später, hat Cherilyn ihre Ankündigung wahr werden lassen und legt nun ihr neues Werk vor, das dritte DEAR READER Album: "RIVONIA". Eines fällt sofort auf, es geht musikalisch ganz anders zu als sonst bei DEAR READER. Eines der wesentlichen Instrumente diese Platte ist tatsächlich Cherilyns Stimme, die sie kunstvoll übereinander türmt, untereinander schiebt, nebeneinander stellt und, wo es ihr nötig erscheint, mit anderen talentierten Sängern und Sängerinnen ergänzt. Und dann ist da der Drummer, noch nie so prominent wie auf diesem Album, eine Säule, eine sehr verantwortungsvolle Rolle, ein großes Problem, wen soll man da fragen? Enter Earl Harvin, den fabelhaften Drummer der Tindersticks. Wenn er nicht gerade auf Tour ist, lebt er im Norden von Berlin. Mit Earl kam der Groove, kamen die großen Pauken, mit Earls intuitivem Drumming entstand das organische Gerüst dieser Platte im Studio in Neukölln. Der Rest blieb noch monatelang in Cherilyns Kopf und kam erst nach und nach dazu. Bis all die Spuren aus ihrem Kopf raus waren, und aufgenommen waren. Dann kam noch ein Großmeister seines Faches hinzu: Eli Crews, ein Mixer in Brooklyn, bekannt für seine Arbeiten mit Tuneyards, WHY? und Deerhoof. Eli war Feuer und Flamme und stürzte sich mit der gleichen Wucht in die Endabmischung, mit der nur wenige Tage später der Hurricane Sandy seinen Strom abstellte und alles kurzzeitig zum Stillstand brachte. Am Ende aber dieses langen Entstehungsprozesses voller Aufs und Abs steht eine DEAR READER Platte, die auf völlig andere Art und Weise als ihre Vorgänger in sich ruht.

Mometan sind keine Tickets für die Veranstaltung Dear Reader verfügbar.