Konstantin Wecker Konstantin Weckerin Bregenz, Graz, Innsbruck, Linz, Nürnberg, ... Tickets Tickets
Seiler & Speer Seiler & Speerin Berlin, Frankfurt-Seckbach, Hamburg, Köln, Stuttgart-Wangen, ... Tickets Tickets
Xavier Naidoo - Nicht von dieser Welt Xavier Naidoo - Nicht von dieser Weltin Bremen, Frankfurt, Halle/Westfalen, Hannover, Kiel, ... Tickets Tickets
Willy Astor Willy Astorin Taufkirchen (Vils) Tickets Tickets
Bryan Adams Bryan Adamsin Bozen, Graz Tickets Tickets
 
Emilie

Emilie

Preise und Verfügbarkeit können gerne per "Tickets anfragen", per E-Mail oder telefonisch angefragt werden.
_________________________________________________________________________

Die Oper "Emilie" zeichnet ein sensibles Psychogramm der französischen Physikerin, Philosophin und Anhängerin der frühen Aufklärung Émilie du Châtelet (1706-1749). Émilie entschied sich in der männerdominierten Welt des 18. Jahrhunderts für einen völlig neuen Lebensentwurf: Sie gilt als erste Frau, der es gelang, eine internationale wissenschaftliche Reputation aufzubauen. Immanuel Kant schrieb über die Aufklärerin, "der Vorzug des Verstandes und der Wissenschaft” setze sie "über alle übrigen ihres Geschlechtes und auch über einen großen Theil des anderen hinweg”.
Émilie du Châtelet ist schwanger von ihrem jungen Liebhaber, dem Dichter Saint-Lambert, und erwartet jeden Tag ihre Niederkunft. Sie schreibt ihm einen Brief voller Reflexion und Vorahnung. Einen Tag zuvor hat sie ihre Übersetzung von Newtons "Philosophiae Naturalis Principia Mathematica" fertig gestellt. In vier Tagen wird sie einer Tochter das Leben schenken und in neun Tagen ihr eigenes verlieren. Sie denkt sowohl an die leidenschaftlichen Nächte mit Saint-Lambert und Voltaire, ihrer großen Liebe, als auch an das Ende ihrer Liebe und den Tod. Welche Spuren hat sie hinterlassen? Was wird von ihr in Erinnerung bleiben?
"Emilie" ist die dritte Oper Kaija Saariahos und als musikalischer Monolog in neun Szenen angelegt. Bereits im Jahr 2000 wurde ihr erstes Bühnenwerk "L'amour de loin" bei den Salzburger Festspielen zur gefeierten Sensation. Saariaho zählt zu einer prominenten Gruppe von finnischen Komponisten und wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, wie dem Prix Italia, dem Ars Electronica Prize und dem Musikpreis des Nordischen Rates. Sie verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit ihrem Librettisten Amin Maalouf, einem französischen Schriftsteller libanesischer Herkunft.
Agnessa Nefjodov erarbeitete mit Eva Musil in Salzburg bereits "Fräulein Julie” und zeigte mit der Uraufführung der Oper "18 Tage.....” gemeinsam mit ihrer Ausstatterin einen eindruckvollen Einstieg ins Musiktheater.

Mometan sind keine Tickets für die Veranstaltung Emilie verfügbar.