Sido Sidoin Timmendorfer Strand Tickets Tickets
Xavier Naidoo - Nicht von dieser Welt Xavier Naidoo - Nicht von dieser Weltin Bremen, Frankfurt, Halle/Westfalen, Hannover, Kiel, ... Tickets Tickets
Amy Macdonald Amy Macdonaldin Beverungen, Bonn, Freiburg, Hamburg, Mainz, ... Tickets Tickets
Kasabian Kasabianin Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien, ... Tickets Tickets
 
Gregory Porter & Metropole Orchestra

Gregory Porter & Metropole Orchestra

support:
Orquesta Buena Vista Social Club

In Europa erschließt sich die US-amerikanische Euphorie für ein irgendwie furchtbar unübersichtliches Spiel wie Football ja fast so schwer wie das britische Faible für das nicht einmal mehr erklärbare Spiel Cricket, aber eines, so weiß man hier seit Kurzem, hat man dem Football doch zu verdanken: Eine der besten Stimmen des Jazz’n’Blues, die es derzeit zu feiern gibt. Hätte sich Gregory Porter, einst Stipendiat der San Diego State University ob seiner Talente als Football Player, damals nicht so ernsthaft an der Schulter verletzt, dass er fortan die Auswechselbank ständig drücken musste - wer weiß, ob er je mit dem professionellen Singen angefangen hätte? Nun aber hat er, und gleich sein erstes, mit 39 Jahren nicht eben aus jugendlichem Leichtsinn geborenes Album "Water" wurde sofort für den Grammy nominiert. Wundern muss das niemanden, denn der Kalifornier verfügt über einen kaminwarmen Bariton und außerdem die Fähigkeit, in notfalls nur einem einzigen Song an all die großen Stimmen zu erinnern, die den Jazz und seine Genre-Nachbarn vor allem in den Siebzigern des vergangenen Jahrhunderts zur Stil bestimmenden Musik werden ließen. Es scheinen die Klangfarben von Bobby Womack und Gil Scott-Heron durch, ebenso wie die von Al Green und Donny Hathaway, manchmal schaut gar Frank Sinatra um die Ecke, nicht einmal die Balladen eines Ray Charles sind allzu weit. Dabei vermeidet Porter jeden Retro-Sound in seinen Produktionen und allerdings auch jeden Kniefall vor dem vermeintlich Zeitgeistigen.

Mometan sind keine Tickets für die Veranstaltung Gregory Porter & Metropole Orchestra verfügbar.